Fränkische Toskana Mobile Icon

Navigation

Über Google+ teilen!

Von Natur aus schön

Willkommen in den Naturparken der Region

Einmal inne halten und die Ruhe inmitten unberührter Natur genießen? Sanft gewellte Hügel, sich schlängelnde Bäche, raschelndes Herbstlaub und weiches Sonnenlicht - die friedliche Landschaft der Fränkischen Toskana wirkt mit Farben, Formen, Klängen und Düften. Ergreifen Sie die Chance in kurzer Zeit mehrere Naturparke zu erleben. Oder den Grund zu entdecken, warum ein Urlaub bei uns nicht ausreicht und Sie gerne wieder kommen.

Unberührte Natur, frische Luft, kein Großstadtlärm, in aller Ruhe entspannen – in der Fränkischen Toskana sind Sie genau richtig. Werden Sie bei uns eins mit der Natur! Drei Naturparks finden Sie quasi direkt vor der Haustür Ihres Urlaubsquartiers und wollen von Ihnen entdeckt werden:

Der Naturpark Fränkische Schweiz-Veldensteiner Forst umfasst den gesamten Naturraum der nördlichen Frankenalb. Über 2.000 Quadratkilometer einzigartige Tier- und Pflanzenwelt – die idyllische Mittelgebirgslandschaft mit ihren bizarren Felsformationen und den über 1.000 großen und kleinen Höhlen mit gewaltigen Tropfsteinen und fossilen Knochen eignet sich perfekt zum Wandern, Klettern, Radfahren oder einfach nur zum Durchatmen. Es gibt hier rund 40 Orchideen-Arten und mit ein wenig Glück sehen Sie auch seltene Greifvögel, die in den steilen Wänden der Riff-Felsen ideale Nistplätze finden. Ob himmelstrebende Felsenklippen oder tiefe Täler, Wacholderheiden oder blühende Obstgärten – als Besucher des Naturparks Fränkische Schweiz-Veldensteiner Forst finden Sie zwischen kleinstrukturierten Kulturlandschaften und großen zusammenhängenden Waldgebieten Ihr persönliches Paradies.

Der Naturpark Haßberge bietet die gekonnte Balance von Naturerlebnis und Historie. Mischwälder, offene Wiesentäler und malerische Flusslandschaften, Trockenbiotope und sonnenverwöhnte Weinberge im Abt-Degen-Weintal prägen die Landschaft. Im Nordosten bei Ebern und Maroldsweisach grenzen die Haßberge an Thüringen und ab Hallstadt bei Bamberg bildet der Main und das Abt-Degen-Weintal die Brücke zum Naturpark Steigerwald. Herrschaftliche Landschlösser, geheimnisvolle Burgruinen und fränkische Fachwerkorte laden zur historischen Spurensuche ein.

Der Naturpark Steigerwald lädt Sie ein, die ausgedehnten Buchen- und Eichenwälder mit zum Teil 200 Jahre alten Baumriesen zu erkunden. Markierte Wege führen auf bis zu knapp 500 Meter hohe Gipfelflächen und bieten wunderschöne Ausblicke. Der neue Baumwipfelpfad in Ebrach ist absolut sehenswert.