Fränkische Toskana Mobile Icon

Navigation

Fränkische Straße der Skulpturen

Wandern
 - Fränkische Toskana

01/03 - Fränkische Toskana

 - Skulptur auf dem Skulpturenweg

02/03 - Skulptur auf dem Skulpturenweg

 - Fränkische Straße der Skulpturen

03/03 - Fränkische Straße der Skulpturen

Die Fränkische Straße der Skulpturen ist ein beschaulicher Rundwanderweg durch die östliche Fränkische Toskana.

Die Fränkische Straße der Skulpturen ist ein beschaulicher Rundwanderweg durch die östliche Fränkische Toskana. Rinder, Hühner, Pferde und Schafe am Wegesrand - ebenso Skulpturen aus unterschiedlichen Materialien und Formen. Schöne, leichte Wanderung, auch für den Kinderwagen geeignet. Beschreibung: Rund um Lohndorf muss man nicht ins Museum gehen, um diese Skulpturen bewundern zu können. Die Kunst in die Öffentlichkeit zu holen, das ist der Grundgedanke hinter der "Fränkischen Straße der Skulpturen" mit Werken von gegenständlicher bis abstrakter Kunst. Auf Initiative...


Die Fränkische Straße der Skulpturen ist ein beschaulicher Rundwanderweg durch die östliche Fränkische Toskana. Rinder, Hühner, Pferde und Schafe am Wegesrand - ebenso Skulpturen aus unterschiedlichen Materialien und Formen. Schöne, leichte Wanderung, auch für den Kinderwagen geeignet.



Beschreibung:



Rund um Lohndorf muss man nicht ins Museum gehen, um diese Skulpturen bewundern zu können. Die Kunst in die Öffentlichkeit zu holen, das ist der Grundgedanke hinter der "Fränkischen Straße der Skulpturen" mit Werken von gegenständlicher bis abstrakter Kunst.



Auf Initiative des Lohndorfer Künstlers Ad Freundorfer, von dem die Skulptur "Virtueller Raum" zu sehen ist,  wurde der Weg eingerichtet und sukzessive erweitert. In der schönen Landschaft der Fränkischen Toskana verbindet er Kunst- und Naturerlebnis.



Los geht es am Parkplatz, von Litzendorf kommend kurz vor Lohndorf auf der rechten Seite. Von hier in Richtung Straße gehen und bei den Hinweisschildern nach links in den Weg einbiegen. Die Straße überqueren und rechts in den gepflasterten Weg einbiegen. Diesen bergauf und bergab bis Lohndorf weitergehen. Am Wanderparkplatz in Lohndorf geradeaus weiter und den unteren Weg oberhalb des Fußballplatzes wählen (Markierung  blaue Raute). Es geht dann mit leichten Steigungen auf dem gepflasterten Weg bis nach Tiefenellern. Dort auf der Hauptstraße entlang bis zur Kirche gehen. Gegenüber der Kirche geht es rechts in die Straße „In der Ecke“ (Markierung rote Raute). Nun führt die Wanderung den Berg hinauf. Nach einer Rechtskurve gleich wieder am Waldrand rechts in  einen Feldweg hinein einbiegen (Achtung: keine Markierung). Dem Weg weiter folgen. An einer T-Kreuzung links  halten und weiter Richtung Lohndorf. Kurz vor Lohndorf geht es rechts Richtung Straße und über einen Parkplatz. An dessen Ende führt der Weg links rund 200 Meter bergauf, dann rechts auf der Anhöhe zu einem kleinen Haus, kurz  danach erneut links bergauf (Markierung blauer Strich) an einer Baumreihe entlang zu einer Weggabelung. Hier rechts halten, der Weg schlängelt sich parallel zur Anhöhe bis zu einer T-Kreuzung gegenüber einer Feldscheune. Zunächst rechts, nach wenigen Metern links weitergehen (Markierung gelber Strich, Abstecher nach Lohndorf mit sehenswerter Kirche möglich). Nach rund 500 Metern wird dieser Weg verlassen. Nun führt die Tour nach rechts über einen  unmarkierten Weg bergab in Richtung Straße und zurück zum Ausgangspunkt.

Tourinfos

Über diese Tour

Startort: Wanderparkplatz westlich von Lohndorf Dauer: 2.3 h Länge: 7.5 km Höhenmeterdifferenz: 135 m Maximale Höhe: 413 m Minimale Höhe: 326 m

Service

Rundweg
Einkehrmöglichkeit
Familienfreundlich

Was zeichnet die Tour aus

60% Kondition

Eignung

Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
grün = geeignet, gelb = witterungsabhängig, rot = ungeeignet, grau = keine Infos vorhanden

Mit dem Handy scannen –
Daten unterwegs immer zur Hand

qrcode
Karte