Bayernweiter Heimat.Erlebnistag mit spannenden Führungen

Litzendorf, 15.04.2024: Anlässlich des bayernweiten „Heimat.Erlebnistags 2024“ am Sonntag, dem 5. Mai, eine Initiative des Bayerischen Staatsministeriums der Finanzen und für Heimat, bietet die Tourist-Info Fränkische Toskana in Kooperation mit Partnern mehrere besondere Wanderungen und Führungen in der Heimat an.

Aufgrund der hohen Nachfrage 2023 möchte das Heimatministerium, der Bayerische Landesverein für Heimatpflege e.V. gemeinsam mit den Bezirken das „Heimaterleben“ zum zweiten Mal fortführen und so den Menschen ihre unmittelbare Heimat näherbringen – denn nur wer seine Heimat kennt, kann sie gestalten und zukunftsfähig weiterentwickeln. An Heimat.Erlebnistag 2024 gilt es wieder die Besonderheiten vor der Haustüre zu entdecken – einzigartige Traditionen, Bräuche, Dialekte, Volksmusik, regionale Küche, Ehrenamt, Vereinsleben und Kultur der Heimat vor Ort.

Die Tourist-Info Fränkische Toskana in Litzendorf hat daher gemeinsam mit Partnern vier Veranstaltungen initiiert:

Die Bayerischen Staatsforsten und das Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Bamberg bieten ab 14:00 Uhr eine Führung „Mit dem Förster im Naturwaldreservat Lohntal“ an und erläutern das Naturschutzkonzept. Treffpunkt ist am Parkplatz Lohntalstraße in Lohndorf.

Auf einer „Kunsthistorischen Kirchenwanderung Ellertal“ erklärt die Kunsthistorikerin Dr. Margit Fuchs die spannende Baugeschichte, Stil und Ausstattung der Gotteshäuser im Ellertal. Besichtigt werden die Dientzenhofer-Kirche St. Wenzeslaus in Litzendorf, die Andreaskapelle in Lohndorf und die Kapelle der Marianischen Sodalität. Treffpunkt ist um 14:00 Uhr am Wanderparkplatz vor Lohndorf. Eine freiwillige Spende für die Renovierung der Litzendorfer Orgel wird erbeten.

Die „Faszination fränkische Bierkultur“ bringt Braumeister Hans-Ludwig Straub den Gästen bei einer unterhaltsamen Führung am Beispiel Memmelsdorf mit vielen Anekdoten näher, dazu gibt’s ein Bier und ein fränkisches Bierhappa. Treffpunkt ist um 10:30 Uhr an der Brauerei Drei Kronen in Memmelsdorf. Ein Unkostenbeitrag wird erhoben.

Mitglieder des Heimatkundlichen Verein Zeegenbachtal e.V. öffnen die Tore des Historischen Kulturbauernhofs Schulgasse in Strullendorf und bieten von 14:00-16:00 Uhr Führungen zum bäuerlichen Leben an. Dazu gibt es musikalische Darbietungen der örtlichen Musikschule sowie Kaffee und Kuchen. Eine freiwillige Spende für den Erhalt des Kulturbauernhofs wird erbeten.

Um Anmeldung wird bei allen Führungen gebeten. Alle Erlebnisse in der Fränkischen Toskana sind online buchbar unter dem Link:
https://www.fraenkische-toskana.com/erleben/aktiv/erlebnisse-buchen .

Weitere Infos zum bayernweiten Heimat.Erlebnistag 2024 gibt es unter https://www.heimat.bayern/heimaterlebnistag/ .

 

Osterbrunnen-Zeit

Es wird bunt! Ein sehenswertes Highlight für unsere Gäste aus Nah und Fern sind die geschmückten Osterbrunnen in der Fränkischen Toskana, im Bamberger Land, im Naturpark Fränkische Schweiz. Seit über hundert Jahren werden jedes Jahr zur Osterzeit zahlreiche Brunnen und Quellen farbenprächtig dekoriert - mit tausenden buntbemalten Eierschalen, Blumen, Kränzen und Girlanden. 

Der Ursprung des Brauchtums liegt vor allem in der Bedeutung des Wassers als lebensspendendes Element. Denn die heute so selbstverständliche Wasserversorgung gab es nicht immer. Aufgrund der geologischen Bedingungen des Fränkischen Juras, das hauptsächlich aus wasserdurchlässigem Dolomit- und Kalkstein besteht, existierten nur wenige natürliche Sammelstellen für das Wasser. Um der Wasserarmut entgegenzutreten, errichteten die Bewohner deshalb Brunnen und Zisternen.

Ab Palmsonntag sind die meisten Brunnen in unseren Dörfern geschmückt, je nach Witterung könnt ihr sie ca. zwei Wochen bestaunen. 

Alle Brunnen sind aufgelistet unter dem Menüpunkt Osterbrunnen.

BR-Wanderwoche 2024 auch in der Fränkischen Toskana

Zum zehnten Mal bietet der Bayerische Rundfunk eine BR-Wanderwoche an. In der Woche nach dem Pfingstwochenende, vom 21.-24. Mai 2024, wird auf Initiative der Tourismuszentrale Fränkische Schweiz die BR-Wanderwoche im Naturpark Fränkische Schweiz stattfinden. Wir freuen uns, die erste Tour bei uns in der Fränkischen Toskana unter dem Motto „Bier und Kunst“ zu Gast zu haben!

Bei den drei BR-Wandertouren am 21., 22. und 23. Mai 2024 erkunden wir die Fränkische Toskana bei Lohndorf ebenso wie das Püttlachtal bei Pottenstein und das Kaiserbachtal zwischen Hollfeld und Sanspareil. Kultur, Natur, Geschichte und Braukunst der Region stehen bei den Wanderungen im Mittelpunkt. Zum Abschluss der Woche wandern wir bei der BR-Wandertour dann mit Blick aufs Walberla von Pretzfeld über Leutenbach nach Hundsboden und wandern über Hetzelsdorf und Wannbach zurück auf den Pretzfelder Keller.

Während der Wandertouren wird live ins Radio und in die Frankenschau ins Bayerische Fernsehen geschaltet. Bereits vorab wird es mehrere Berichte, Social Media-Beiträge und Interviews über die Regionen geben.

Die teilnehmenden Wanderer erfahren durch mehrere Experten viel über Natur, Region, Geschichte und Kulinarik in der Fränkischen Toskana. Die Wanderung im Ellertal zwischen Lohndorf und Tiefenellern werden Bürgermeister, Ranger, Wegewarte, Biberberater und Sagenerzähler begleiten. Die Brauereien Hönig und Reh sowie örtliche Vereine sorgen für kulinarische Snacks entlang des Weges.

Für die BR-Wandertouren am 21., 22. und 23. Mai müssen sich interessierte Wanderer anmelden, um einen der 30 exklusiven Plätze zu ergattern. Die Anmeldung erfolgt ab Anfang März 2024 auf der Website des Bayerischen Rundfunks. Der Bayerische Rundfunk behält sich eine Auswahl der Teilnehmer vor, um möglichst viele verschiedene Teilnehmer zuzulassen. Unter dem folgenden Link können sich Interessierte bereits heute eintragen, um rechtzeitig über die Anmeldemöglichkeiten informiert zu werden:

https://www.br.de/franken/inhalt/heimat/br-wandertag-2024-fraenkische-schweiz-100.html

Die letzte Tour am Freitag, 24. März rund um Pretzfeld ist für alle Teilnehmer offen.

In der Woche ab Montag, 4. März soll mehrmals über die Fränkische Toskana auf Radio Bayern 2 und in der Frankenschau berichtet und die Tour beworben werden.

Die geplante Tour wird später auch auf unserer Website veröffentlicht, damit sie nachgewandert werden kann. Wir freuen uns auf eine tolle Veranstaltung!

Burgenstrasse feiert Jubiläum: "70 Jahre - 70 Schätze" Fotowettbewerb

Die Burgenstraße wird 70 Jahre alt und wir, als Teil der über 780 km langen Freizeitstraße zwischen Mannheim und Bayreuth, feiern mit!

Gegründet am 10. März 1954 von Vertretern der Städte Mannheim, Heidelberg, Heilbronn, Rothenburg o.d.T., Ansbach und Nürnberg, verbindet die Burgenstraße heute rund 60 Burgen, Schlösser, Ruinen und Klöster in Baden-Württemberg, Bayern, Thüringen und Hessen.

Zum 70. Jahrestag der Gründung, dem 10. März 2024 startet die Burgenstraße mit einem großen Fotowettbewerb ihr 70-jähriges Jubiläum. Unter dem Motto „70 Jahre – 70 Schätze“ sind daher die 70 schönsten Burgenstraßen-Bilder gefragt.

Egal ob Trutzige Burgen, prächtige Schlösser, unvergleichliche Ausblicke, verborgene Kostbarkeiten, einzigartige Kuriositäten, kulinarische Genüsse, ganz persönliche Erlebnisse oder besondere Momente – vom 10. März bis zum 31. Oktober können drei Bilder, die entlang der Burgenstraße entstanden sind, auf der Gewinnspielwebsite www.burgenstrasse.de/70jahre hochgeladen werden. Dort sind auch die genauen Teilnahmebedingungen und eine Auflistung der Preise zu finden.

Die besten Bilder werden prämiert und können über 70 attraktive Reise- und Sachpreise, darunter Übernachtungen in historischen Gemäuern und besondere Erlebnispakete gewinnen.

Foto: Kopfwerk.com

Großer Andrang am Messestand in Nürnberg

Die Fränkische Toskana war wieder auf der Freizeitmesse „Freizeit, Garten und Touristik“ in Nürnberg erfolgreich am vergangenen Wochenende (24.-25. Februar 2024) vertreten.

Am Stand von Franken Tourismus, als Anschließer bei der Tourismuszentrale Fränkische Schweiz, konnten wir uns wieder über eine äußerst hohe Besucherfrequenz freuen. Neben den bekannten großen Regionen am Messestand wie Naturpark Altmühltal und Fränkisches Seenland kommt die kleine, aber feine Fränkische Toskana gut an und stößt auf reges Interesse.

Zahlreiche Fragen zu Ausflugsplänen von Gästen aus der Metropolregion Nürnberg, dem Großraum Oberpfalz und dem Raum Ingolstadt konnten beantwortet werden. Konkrete Vorschläge zu Wanderungen und Radtouren waren besonders gefragt.

Fränkische Toskana auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin

Die Fränkische Toskana war erneut auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin (Fr-So 27.-29. Januar) vertreten, am Stand von Oberfranken Offensiv e.V.

Über sehr hohe Besucherfrequenzen konnte sich die beliebte Bayernhalle freuen. Zahlreiche Fragen zu konkreten Reiseplänen in die Fränkische Schweiz konnten beantwortet werden. Die Urlaubsregion Fränkische Toskana im Bamberger Land wurde stets als besonderer Tipp für Genießer empfohlen. Insbesondere Empfehlungen zu konkreten Wanderungen und Radtouren und die Kombination mit Sightseeing in der Weltkulturerbestadt Bamberg waren gefragt.

Rund 275.000 Besucher zählte die Grüne Woche, doch der Lokführer-Streik hatte wohl Auswirkungen auf die Messefrequenz, denn neben dem bundesweiten Bahnstreik standen die S-Bahnen und Züge in und um Berlin ab Mittwoch weitestgehend still und erschwerten die Anreise zur Messe. Die Veranstalter haben daher nach eigenen Angaben weniger Gäste als im Vorjahr gezählt.

Dennoch war der Stand von Oberfranken Offensiv in der Bayernhalle stark besucht. Zahlreiche Genusspartner (Brauereien, Brennerei, Imker, Öhlmühle, Kaffeerösterei, u.v.m.) prägten das Bild der Genussregion Oberfranken mit ihren beliebten Ferienregionen Fränkische Schweiz, Fichtelgebirge und Frankenwald und Tourist-Infos wie die Fränkische Toskana, Forchheim und Waischenfeld.

Erfolgreicher Messeauftritt in Stuttgart

Die Fränkische Toskana war 2024 wieder auf der CMT (Sonderhalle Wander- und Fahrradurlaub) in Stuttgart (Sa-Mo 14.-16. Januar) erfolgreich vertreten.

Auf der Messe konnten wir uns über eine äußerst hohe Besucherfrequenz freuen. Zahlreiche Fragen zu konkreten Reiseplänen konnten beantwortet werden, und die Schönheit der Urlaubsregion Fränkische Toskana im Bamberger Land wurde erneut herausgestellt. Insbesondere Empfehlungen zu konkreten Wanderungen und Radtouren waren gefragt. 

Die Besucherzahlen der CMT Stuttgart dürften allerdings etwas unter denen vom Vorjahr liegen, so die Prognose - 2023 kamen 265.000 Besucherinnen und Besucher. Die winterliche Witterung, insbesondere das Blitzeis habe viele Besucherinnen und Besucher abgehalten, so die Vermutung der Veranstalter.

Neuer Lehrgang für Wanderwege-Warte

Februar 2024: Der Fränkische Schweiz Verein bietet in diesem Jahr wieder einen Ausbildungslehrgang für neue Wegewarte an, die sich um die Pflege und Markierung des weitläufigen Wanderwegenetzes in der Fränkischen Schweiz ehrenamtlich kümmern möchten. Der Kurs umfasst drei Termine und soll den künftigen Wegewarten die wichtigsten Grundlagen für eine sichere, einheitliche und klare Wanderwegführung vermitteln.

Termine:
Freitag, 26.04.2024 von 17.30 Uhr bis 21.00 Uhr
Samstag, 18.05.2024 von 09.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Samstag, 25.05.2024 von 09.00 Uhr bis 14.00 Uhr

Die Anmeldung ist ab sofort in der Geschäftsstelle möglich:
Fränkische-Schweiz-Verein e.V., Stefanie Bezold, Am Bürgerhaus 5, 91346 Wiesenttal
Tel.: 09196/9989535 und E-Mail: hauptverein@fsv-ev.de
www.fsv-ev.de

 

Fränkische Toskana lockt mit online buchbaren Touren

Sonderveranstaltungen am bayernweiten „Heimat.Erlebnistag“ – neue Broschüre

Litzendorf, Februar 2024: Die Region Fränkische Toskana im Landkreis Bamberg hat viel zu bieten und macht nun auch das „Erleben“ leichter. Ab sofort können Urlaubsgäste, Tagesausflügler und Einheimische geführte Wanderungen, Genussangebote sowie Kultur- und Stadtführungen bequem online auf der Website www.fraenkische-toskana.com buchen. Eine Fülle an verschiedenen Angeboten wurden von der Tourist-Info und ihren Partnern erarbeitet, darunter einige neu konzipierte Wanderungen, spannende Ranger-Touren und Sonderveranstaltungen zum bayernweiten „Heimat.Erlebnistag 2024“. Die kostenfreie Broschüre mit allen Angeboten ist ab sofort erhältlich.

Mit insgesamt 43 Terminen im Jahr 2024 bietet die Tourist-Info geführte Wanderungen und Touren in den Gemeinden Litzendorf, Memmelsdorf und Strullendorf an. Ranger des Naturparks Fränkische Schweiz-Frankenjura e.V. nehmen Interessierte mit auf eine „Tour über Totholz und die Vielfalt im Wald“ und eine „Naturparkhoftour im Ellertal“ mit Besuch des Biberreviers. Frühaufsteher können unter dem Motto „Was piept denn da?“ bereits um 6:30 Uhr den Vogelstimmen lauschen.

Zertifizierte Wanderführer des Deutschen Alpenvereins und des Fränkische Schweiz Vereins leiten Touren zu wunderschönen Aussichten auf das Bamberger Land, darunter die neue „Ellertaler Aussichtsrunde“ oder „Von Wernsdorf hoch zur Friesener Warte“. Familien mit Kindern können auf einem „Erlebnisspaziergang im Biberrevier“ am Zeegenbach mit dem Biberberater dem fleißigen Nager verfolgen.

Bei der „Großen Ellertalrunde“ werden Kunstwerke entlang des Weges, aber auch der Naturparkhof Veldensteiner Forst besichtigt. Ein echtes Strullendorfer Original führt durch „Strullendorf & seine Dörfer - mit fränkischer Brotzeit“ oder gibt bei „Strullendorfer Geschichte und Geschichten“ harte Fakten und lustige Anekdoten zum Besten. Die jahrhundertelange Brautradition in der Region wird bei Brauereiführungen oder bei der beliebten „Genusswanderung am 13-Brauereien-Weg“ lebendig, im Herbst auch gerne mal mit einem Bockbier oder Glühbier verfeinert.

Ein Höhepunkt im Jahr sind die Sonderveranstaltungen am Sonntag, dem 5. Mai 2024, anlässlich des bayernweiten „Heimat.Erlebnistags 2024“, einer Initiative des Bayerischen Staatsministeriums der Finanzen und für Heimat. Mitglieder des Heimatkundlichen Verein Zeegenbachtal e.V. öffnen die Tore des Historischen Kulturbauernhofs Schulgasse in Strullendorf und bieten Führungen zum bäuerlichen Leben an, dazu gibt es musikalische Darbietungen der örtlichen Musikschule sowie Kaffee und Kuchen. Kunsthistorikerin Dr. Margit Fuchs erklärt auf einer „Kulturhistorischen Wanderung von Kirche zu Kirche im Ellertal“ die spannende Baugeschichte, Stil und Ausstattung der Gotteshäuser. Die Bayerischen Staatsforsten und das Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Bamberg bieten „Mit dem Förster durch das Naturwaldreservat Lohntal“ an und erläutern das Naturschutzkonzept. Die „Faszination fränkische Bierkultur am Beispiel Memmelsdorf“ bringt Braumeister Hans-Ludwig Straub den Gästen bei einer Führung näher, dazu gibt’s ein Bier und ein fränkisches Bierhappa.

Alle Führungen in der Fränkischen Toskana (außer Ranger-Touren) sind online buchbar unter dem Link https://www.fraenkische-toskana.com/erleben/aktiv/erlebnisse-buchen.
Die Ranger-Touren des Naturparks Fränkische Schweiz – Frankenjura e.V. sind buchbar unter dem Link https://www.fsvf.de/de/erlebnis/abenteuer-buchen/abenteuer-buchen.html .

Die neue Broschüre „Geführte Wanderungen für Genießer“ ist ab sofort kostenfrei erhältlich: in der Tourist-Info Fränkische Toskana in Litzendorf, in den Rathäusern Litzendorf, Memmelsdorf und Strullendorf sowie im Bamberg Tourismus & Kongress Service und im Landratsamt Bamberg. Die Broschüre kann auch per Post bestellt werden und steht zum Download bereit unter https://www.fraenkische-toskana.com/de/prospekte/

Neue Broschüren der Fränkischen Toskana erhältlich

Litzendorf, Januar 2024: Druckfrisch erschienen sind zwei Broschüren der Tourist-Information Fränkische Toskana: Das Urlaubsmagazin 2024 und die Wanderbroschüre „13-Brauereien-Weg“ sind nun kostenfrei erhältlich.

Das neue Urlaubsmagazin 2024 der Fränkischen Toskana vermittelt umfangreiche Informationen über die Region und ihre Gastgeber. Die Broschüre mit zahlreichen Fotos soll Lust auf einen Urlaub in der kleinen, aber feinen Region im Osten der Weltkulturerbestadt Bamberg machen. Im Imageteil gibt es Infos über Wandern, Radfahren, Kunst und Kultur, Bierkultur und Gastlichkeit. Zahlreiche Gastgeber wie Hotels, Pensionen und Ferienwohnungen präsentieren sich im Unterkunftsverzeichnis. Ein Überblick über die Wohnmobilstellplätze und die wichtigsten Veranstaltungen im Jahresverlauf runden die Broschüre ab.

Die Broschüre zum 13-Brauereien-Weg gibt einen Überblick über den beliebten, 35 km langen Wanderweg entlang der Brauereien, Gasthöfe und Bierkeller inklusive einer Übersichtskarte und erläutert mögliche Alternativrouten. Insbesondere die Öffnungszeiten der Brauereien wurden aktualisiert.

Die neuen Broschüren sind ab Mitte Januar kostenfrei erhältlich: in der Tourist-Info Fränkische Toskana in Litzendorf, in den Rathäusern Litzendorf, Memmelsdorf und Strullendorf sowie im Bamberg Tourismus & Kongress Service und im Landratsamt Bamberg – oder zum Download unter https://www.fraenkische-toskana.com/de/prospekte/.

Brauereienlauf 2024: Ein Fest für Laufbegeisterte und Bierliebhaber

Marathon findet am 21. September statt – Anmeldung ab 1. Dezember - Early-Bird-Tarife

Der beliebte Brauereienlauf, ein Fest für Laufbegeisterte und Bierliebhaber gleichermaßen, kehrt am 21. September 2024 zurück und verspricht erneut ein unvergessliches Erlebnis für alle Teilnehmer. Marathon, Halbmarathon und 10km-Lauf zeichnen sich durch den malerische Streckenverlauf durch die Gemeinden Litzendorf und Strullendorf aus. Zu der sportlichen Herausforderung gibt es das ein oder andere Seidla Bier und fränkische Spezialitäten bei den teilnehmenden Brauereien - und natürlich Partystimmung im Zielbereich.

Frühbucher haben die Möglichkeit, von besonders günstigen Early-Bird-Tarifen zu profitieren - ein Startticket bietet sich daher auch ideal als Weihnachtsgeschenk an. Start der Anmeldung ist am 1. Dezember 2023. Einheimische erhalten auf Marathon, Marathonstaffel und Halbmarathon einen Super Early Bird Tarif, der als Nikolaus-Special nur vom 1. bis zum 6. Dezember buchbar ist.

Infos und Anmeldung unter www.brauereienlauf.de.

Neue Freizeitkarte der Fränkischen Toskana

Druckfrisch erschienen ist die Freizeitkarte der Fränkischen Toskana. Vom Tourismusmanagement neu konzipiert gibt es erstmalig eine topographische Karte der Region mit einem umfassenden Überblick über die Sehenswürdigkeiten, kulturellen Highlights sowie Tipps für Natur- und Sportbegeisterte. Ende September ist die Karte kostenfrei in der Tourist-Info erhältlich und kann bequem online unter www.fraenkische-toskana.com bestellt werden.

Lust auf Urlaub in der kleinen, aber feinen Region im Osten der Weltkulturerbestadt Bamberg soll die Karte machen, aber auch so manchem Einheimischen noch Geheimtipps aufzeigen. „Wir präsentieren erstmals die kulturellen Höhepunkte und Schätze der Fränkischen Toskana auf einer einzigen Karte. Entdecken Sie nicht nur bekannte Attraktionen, sondern auch versteckte Juwelen und Geotope entlang des Weges – von Schloss Seehof bis zur Wallfahrtskapelle in Mistendorf, von der Wallanlage am Schlossberg bis zur Sendelbachaue im Hauptsmoorwald“, freut sich Tourismusmanagerin Bianca Müller anlässlich der Neuerscheinung.

Die Karte ist in verschiedene Kategorien unterteilt, darunter Burgen und Schlösser, Kunst- und Skulpturenwege, Kirchen und Kapellen, Archäologie und Denkmäler, Themenwege, Familie und Sport, Natur und Umwelt sowie das faszinierende Thema "Wasser". Insgesamt 53 „Point of Interests“ sind nummeriert auf der Karte zu finden und auf der Rückseite kurz erläutert, zudem gibt es Infos zu Naturschutzgebieten, Sportanlagen und wertvolle Tipps für Urlauber. Die Karte basiert auf der Topografie der Gemeinden Litzendorf, Memmelsdorf und Strullendorf sowie Bamberg-Ost und Scheßlitz im Maßstab 1:25.000. Für die grafische Umsetzung zeichnete Modern Media Productions aus Leesten verantwortlich.

Die drei Bürgermeister der Fränkischen Toskana, Wolfgang Möhrlein (Litzendorf), Gerd Schneider (Memmelsdorf) und Wolfgang Desel (Strullendorf), waren sich bei der Vorstellung der Karte einig: Diese Erweiterung des Informationsmaterials der Region sei ein Gewinn für Einheimische und Besucher gleichermaßen. Mit diesen Vorschlägen werde der Urlaub mit der ganzen Familie leicht gemacht und Langeweile komme auf keinen Fall auf!

Die neue Karte ist ab Ende September kostenfrei erhältlich: in der Tourist-Info Fränkische Toskana in Litzendorf, in den Rathäusern Litzendorf, Memmelsdorf und Strullendorf sowie im Bamberg Tourismus & Kongress Service und im Landratsamt Bamberg – oder zum Bestellen unter https://www.fraenkische-toskana.com/de/prospekte/.

Helfer und Sponsoren für Brauereienlauf 2024 gesucht

Am 21. September 2024 fällt erneut der Startschuss für ein Sport-Event der besonderen Art: Der Brauereienlauf in der Fränkischen Toskana findet wieder statt. Ob Marathon, Halbmarathon, 10km Lauf oder Bambini-Lauf – der Genuss der Landschaft und der fränkischen Spezialitäten steht bei allen Sportwettbewerben im Vordergrund.

Ein Jahr vorher suchen die Veranstalter Tricamp GmbH bereits ehrenamtliche Helfer, die Teil dieses sportlichen Ausnahmeevents sein möchten. Es werden zahlreiche Unterstützer gesucht, z.B. für den Ausschank an Versorgungsstationen entlang der Strecke oder im Zielbereich im Festzelt, für organisatorische Aufgaben oder zur Information der Athleten. Auch der Einsatz von Vereinen zur Aufbesserung ihrer Vereinskasse oder von älteren Schulklassen zur Finanzierung ihrer Abschlussfeier wäre möglich. Der Einsatz erfolgt in den Gemeinden Gundelsheim, Strullendorf oder Litzendorf. Für alle gibt es ein Helfer-T-Shirt, Verpflegung während des Einsatzes und zu einem späteren Zeitpunkt eine Helferparty.

Darüber hinaus können sich regionale Firmen bereits jetzt über Sponsoring-Möglichkeiten und zielgruppengerechte Werbemöglichkeiten vor und während des Brauereienlaufs informieren.

Informationen gibt es auf www.brauereienlauf.de , Helfer melden sich an unter info@brauereienlauf.de oder unter Tel. 01577-27 91 97 7.

 

Die Gemeinde Litzendorf jetzt als App

In der neuen Litzendorf-App „Heimat-Info“ erhalten Bürgerinnen und Bürger sämtliche Informationen, wie News oder Veranstaltungen direkt aufs Smartphone oder Tablet. Die Heimat-Info APP steht kostenlos zum Download zur Verfügung.

Mit der Heimat-Info APP können sich User auch an Termine oder Neuigkeiten erinnern lassen. Egal ob über Neuigkeiten aus dem Rathaus oder anstehende Veranstaltungen unserer Vereine, Organisationen und Einrichtungen. Mit der Gemeinde-App ist die Bevölkerung immer auf dem neuesten Stand! Einfach Glocke aktivieren und schon erhält man eine Push-Benachrichtigung, wann immer es etwas Neues aus unserer Gemeinde gibt.

Die App kann heruntergeladen werden:

Im Play Store (Samsung etc.): https://play.google.com/store/apps/details?id=info.heimat.app

Im App Store (iPhone): https://apps.apple.com/de/app/heimatinfo/id1589746365

oder auf www.heimat-info.de

Neue Website der Gemeinde Memmelsdorf

Nach vielen Monaten intensiver Zusammenarbeit mit der Agentur Hirsch & Wölfl aus Vellberg hat sich der Auftritt der Gemeinde Memmelsdorf im World Wide Web komplett verändert und ist jetzt sehr viel moderner und auch einfacher aufgebaut. Die neue Website kann jetzt weitaus effektiver genutzt werden, schnelle Klicks auf Menüpunkte und in die neue Kachelstruktur ersetzen langes Scrollen. Die neue Homepage ist zudem „userfreundlich“, egal, welchen Browser oder welches Endgerät (Smartphone, Tablet, Desktop) Sie gerade nutzen.  Besonders wichtig war uns darüber hinaus auch die Barrierefreiheit der gemeindlichen Homepage im Word Wide Web. Der notwendige Datenschutz wurde in Kooperation mit dem Landratsamt Bamberg rechtlich eindeutig abgeklärt, denn wir legen größten Wert auf den Schutz Ihrer Daten und Wahrung Ihrer Privatsphäre!

Die neue Website finden Sie unter www.memmelsdorf.de 

Neue Wandertafeln der Fränkischen Schweiz

Im Rahmen des LEADER-Projekts des Projektträgers Landratsamts Forchheim wurde von der LAG Kulturerlebnis Fränkische Schweiz e.V. das komplette Wanderleitsystem in der Fränkischen Schweiz neu konzipiert und neu aufgestellt. Unterstützt durch das Tourismusmanagement Fränkische Toskana und die ehrenamtlichen Wanderwegewarte sowie die ausführenden Bauhofteams konnten mehrere Projektschritte in unserer Region umgesetzt werden:

Nach der Digitalisierung der Wanderwege, der Aufstellung von blauen kulturhistorischen Infotafeln, der Optimierung der Markierungsschilder und der Aufstellung neuer Pfosten und Wegweiser bis zum Frühjahr 2023 wurden nun abschließend noch insgesamt vier Wandertafeln (für uns kostenfrei) in der Fränkischen Toskana aufgestellt (zusätzlich zu unseren 18 ebenfalls im Winter neu aufgestellten roten Wandertafeln).

Herzlichen Dank an die Bauhof-Teams der Gemeinden Memmelsdorf, Litzendorf und Strullendorf sowie an die ehrenamtlichen Wegewarte des Fränkischen Schweiz Vereins für die tatkräftige Unterstützung während der gesamten Projektzeit!

Neue Wandertafeln der Fränkischen Toskana

April 2023: Insgesamt 18 neue rot-beige Wandertafeln der Fränkischen Toskana wurden von den Bauhof-Teams der drei Gemeinden Litzendorf, Memmelsdorf und Strullendorf in den vergangenen Wochen aufgestellt. Die bestehenden roten Pfosten sind noch stabil und in gutem Zustand und können weiter genutzt werden, die bisherige Tafel mit einer Auswahl an Themenwegen wurde nun ausgetauscht. Die neuen Tafeln zeigen nun das komplette Wanderwegenetz mit allen markierten örtlichen und regionalen Wanderwegen sowie den Etappen relevanter Fernwanderwege. 

Mit einem QR-Code kommt man direkt auf das Online-Wanderwegeportal unserer Website https://www.fraenkische-toskana.com/erleben/aktiv/wandern. Dort findet man alle markierten Wege als Tourenempfehlung mit ausführlicher Beschreibung, GPX-Daten, Karte, Höhenprofil und den Übernachtungs- und Einkehrmöglichkeiten entlang des beschriebenen Weges mit den aktuellen Öffnungszeiten und die ÖPNV-Verbindungen. Diese Integration der Daten des Verkehrsverbunds Großraum Nürnberg (VGN) ist seit dem Relaunch der Website im Herbst 2022 online. Bushaltestellen und Fahrplandaten werden in Echtzeit angezeigt. Möglich macht das ein Link zu Google Maps, der zeigt, wie man vom aktuellen Standort zum Start der Wanderung kommt - per ÖPNV, per Pkw, zu Fuß oder mit dem Rad. Ein sinnvoller Beitrag zur klimafreundlichen An- und Abreise unserer Gäste und Einheimischen.